EKG – Elektrokardiographie – Ablauf, Vorteile und Alternativen

EKG – Elektrokardiographie – Ablauf, Vorteile und Alternativen

EKG  - was ist das?

Bei der Elektrokardiographie (EKG) werden die elektrischen Aktivitäten des Herzens in Form von Kurven im Elektrokardiogramm aufgezeichnet. Im Herzen entsteht bei jedem Schlag ein schwacher Strom mit einer Spannung von etwa einem Tausendstel Volt. Diese elektrischen Impulse werden mit Hilfe von Elektroden (Metallplättchen) abgeleitet. Die Elektroden werden dazu auf den Armen, Beinen und dem Brustkorb angebracht. Ein EKG-Gerät verstärkt diese Impulse und stellt sie als Kurve auf einem Bildschirm dar oder druckt sie auf einem Papierstreifen aus.
Elektrokardiographie ist also die Aufzeichnung des Verlaufes der Herzerregung.

EKG – wann?

Mit dem Elektrokardiogramm untersucht der Arzt

  • Herzrhythmus und Herzfrequenz
  • Störungen der Erregungsbildung, -ausbreitung und -rückbildung im Erregungsleitungssystem sowie in der Herzmuskulatur
  • Die Lage des Herzens im Brustkorb

Durch Kurven-Veränderungen im EKG kann Folgendes erfasst werden:

  • Herzinfarkt
  • Erkrankungen der Herzkranzgefäße
  • Überdosierung bestimmter Medikamente
  • Mangel oder Überfluss bestimmter Mineralstoffe und ihren Einfluss auf die Reizleitung.
  • Vorhofflimmern oder -flattern und Kammerflimmern oder –flattern
  • zu langsamer Herzschlag (Bradykardie) bei Erkrankungen des Sinusknotens oder AV-Knotens
  • Herzmuskel-Entzündung (Myokarditis)
  • Herzbeutel-Entzündung (Perikarditis)

Auch Behandlung und Verlauf verschiedener Herzerkrankungen werden oft mittels EKG kontrolliert.

EKG – wie?

Bei einem Ruhe-EKG liegt der Patient entspannt im körperlichen Ruhezustand. Die Messpunkte befinden sich auf Armen, Beinen und der Brustwand. Sie sind mit dem EKG-Gerät verbunden, über das nun die elektrische Herzaktivität gemessen wird. Nach der Untersuchung entfernt der Arzt die Messelektroden und wertet das EKG aus.
Beim Belastungs-EKG muss der Patient entweder auf einem Laufband oder einem Zimmerfahrrad aktiv werden. Dies ist sinnvoll:

  • bei Verdacht auf Erkrankung der Herzkranzgefäße
  • bei Verdacht auf Belastungshypertonie (krankhafte Erhöhung des Blutdrucks unter Belastung)
  • zur Beurteilung von Herzrhythmus-Störungen unter Belastung
  • zur Beurteilung der medikamentösen Therapie von Herzkranzgefäß-Erkrankungen oder Blutdruckerhöhung
  • zur Abklärung der Belastbarkeit nach einem Herzinfarkt oder nach Herzoperationen

Ein Langzeit-EKG zeichnet die elektrische Herztätigkeit über einen Zeitraum von mindestens 24 Stunden auf. Das EKG-Gerät ist in diesem Fall besonders klein, so dass es beispielsweise am Gürtel getragen werden kann.
Mit Hilfe eines 24-Stunden-EKG kann der Arzt Herzrhythmus-Störungen erkennen oder die Therapie bei solchen Störungen kontrollieren. Auch ist diese Untersuchung das geeignete Verfahren, um einen Herzschrittmacher nach dessen Implantation zu prüfen sowie eine Erkrankung der Herzkranzgefäße zu beurteilen.

EKG – gibt es Alternativen?

Zur Beurteilung der Pumpfunktion des Herzmuskels und der Herzklappen kann auch ein Herzultraschall (Echokardiographie) erstellt werden. Die Herzkatheter-Untersuchung ermöglicht eine sehr genaue Darstellung von Erkrankungen der Herzkranzgefäße sowie des Ausmaßes von Herzklappenschäden. Eine Alternative zum Belastungs-EKG ist die Belastungs- Echokardiographie, auch Stress-Echokardiographie genannt. Dabei handelt es sich um eine Ultraschall-Untersuchung des Herzens, während gleichzeitig die Herzarbeit gesteigert wird. Durchblutungsstörungen des Herzens können auch mit Hilfe einer Szintigraphie diagnostiziert werden. Blutuntersuchungen sind zusätzlich wichtig.

EKG– warum in der Wiener Privatklinik?

Die  Wiener Privatklinik bietet Ihnen nicht nur einige der besten Fachärzte Wiens, sondern auch Spezialisten und die nötige diagnosetechnische Ausrüstung für alle Untersuchungen, die erforderlich werden könnten, wenn das EKG den Verdacht auf eine Erkrankung liefert. Und die besten Spezialisten für die sofortige Behandlung solcher Erkrankungen. Früherkennung und rechtzeitige Behandlung auf höchstem Niveau sind der beste Garant für ein langes, beschwerdefreies Leben.

Nähere Informationen zur Elektrokardiographie bekommen Sie über unsere telefonische Infoline oder per Mail. Alle Kontaktdaten finden Sie auf unserer Kontaktseite.

Fachärzte