Endoprothesen

Endoprothese -
was ist das?

Endoprothesen sind Implantate, die geschädigte Gelenke ganz oder teilweise ersetzen. Zur Verfügung stehen heute Hüftendoprothesen, Knieendoprothesen, Schulterendoprothesen und Sprunggelenkendoprothesen sowie modulare Wachstumsprothesen für Kinder und Jugendliche. Sie können aus Titanlegierungen, anderen Metalllegierungen, Kunststoffen, Keramik oder Kombinationen dieser Materialien bestehen.

Wesentliche Kriterien für Materialwahl und Konstruktion von Endoprothesen sind die Beständigkeit bei dauernden mechanischen Belastungen und die Festigkeit gegen Abrieb.

Moderne minimal-invasive Operationstechniken erlauben heute weithin eine schonende Implantation der Endoprothese. Sie beschleunigen die Rehabilitation nach der Operation.

Das Kompetenzzentrum für Orthopädie der Wiener Privatklinik ist ein hoch kompetentes Endoprothesenzentrum. Hier arbeiten höchstqualifizierte Spezialisten für jeden Schritt der Behandlungs- und Rehabilitationskette, von der Auswahl der geeigneten Prothesen und der immer öfter durch 3D-Computermodelle unterstützten Operationsplanung bis zur Rehabilitation und postoperativen Kontrolle.

Nähere Informationen zu Endoprothesen bekommen Sie über unsere telefonische Infoline oder per Mail. Alle Kontaktdaten finden Sie auf unserer Kontaktseite.