Hüftprothesen

Hüftprothesen

Das Hüftgelenk bildet die flexible Verbindung zwischen Beinen und Rumpf. Hauptursache für Hüftgelenksprobleme ist die Abnutzung des Knorpelgewebes. Sie wird als Schmerz empfunden, zu Beginn nur während der Belastung der Gelenksfläche, später immer häufiger auch in unbelasteter Position. Eine erfolgreiche Implantation eines künstlichen Hüftgelenks reduziert die Schmerzen erheblich und verbessert die Hüftgelenkfunktionen. Dabei wird der abgenutzte Knochen bzw. das Knorpelgewebe durch Hüftendoprothesen aus Kunststoff-, Keramik- oder Metallkomponenten ersetzt.

Künstliche Hüftgelenke wurden über 7 Jahrzehnte immer weiter perfektioniert. Die Hüftprothese zählt zu den erfolgreichsten und häufigsten Behandlungen bei einer starken Arthrose des Hüftgelenks. Heute werden bei den entsprechenden Operationen vorwiegend minimal invasive Techniken eingesetzt, die Narbenbildung minimieren, Rekonvaleszenzzeiten  abkürzen und Komplikationen vermeiden helfen. Die Wiener Privatklinik führt dafür eines der am besten besetzten Kompetenzzentren in Wien.

Nähere Informationen zu Hüftprothesen bekommen Sie über unsere telefonische Infoline oder per Mail. Alle Kontaktdaten finden Sie auf unserer Kontaktseite.