Akupunktmassage

Akupunktmassage

Das Konzept der Akupunktmassage orientiert sich an den Methoden der manuellen Therapie und der traditionellen chinesischen Medizin (TCM).

Ziel der Akupunktmassage ist es, den gestörten "Energiefluss" des menschlichen Körpers auszubalancieren. Aus "energievollen" Bereichen wird Energie abgezogen und den "energiearmen" Bereichen zugeführt. Als störend für den Energiefluss gelten dabei Narben, verheilte Knochenbrüche, Metallimplantate oder Tattoos. Aber auch Ernährungsgewohnheiten, klimatische Faktoren, das soziale Umfeld, statische Probleme der Wirbelsäule und Gelenke sowie emotionale oder psychische Aspekte können solche Störungen mit verursachen.

Bei der Behandlung wirkt der Therapeut durch Massage auf "Meridiane" ein oder behandelt Akupunkturpunkte. Dazu verwendet er ein Metallstäbchen, mit welchem Meridian und Akupunkturpunkte massiert werden.

Den Zugängen der traditionellen chinesischen Medizin folgend wird die Akupunktmassage zur Behandlung einer Vielzahl von Erkrankungen eingesetzt, u.a. bei Muskelverspannungen, Wirbelsäulen- und Gelenksbeschwerden, rheumatischen Erkrankungen, Beschwerden des Magen-Darm-Trakts, Erkrankungen der Atemwege, Frauenleiden, Migräne und Narbenbehandlung nach Operationen.

Im Sinne eines ganzheitlich orientierten Leistungsangebotes bietet Ihnen die Wiener Privatklinik Akupunktmassage auf höchstem Qualitätsniveau.

Nähere Informationen zur Akupunktmassage bekommen Sie über unsere telefonische Infoline oder per Mail. Alle Kontaktdaten finden Sie auf unserer Kontaktseite.