Altersweitsichtigkeit korrigieren – Laserbehandlung und Alternativen

Altersweitsichtigkeit korrigieren – Laserbehandlung und Alternativen

Mit zunehmendem Alter lässt die Sehkraft im Nahbereich nach. Man kann beim Lesen die Arme die Arme nicht weit genug ausstrecken, um die Zeitung zu entziffern. Ursache dieser Altersweitsichtigkeit oder Presbyopie ist ein ganz normaler Alterungsprozess: Die Augenlinse zeichnet für etwa ein Viertel der Brechkraft des Auges verantwortlich. Dabei wird die Linse durch kleinste Muskeln gestreckt oder gestaucht, um das Auge an die aktuell erforderliche Sehdistanz anzupassen. Diesen Prozess nennt man Akkommodation.

Mit zunehmendem Alter verfestigt sich die Augenlinse. Die Anpassung wird immer schwieriger, insbesondere bei Nahsicht, speziell beim Lesen.

Die Entstehung einer solchen Altersweitsichtigkeit ist ein schleichender Prozess, der meist um das das 35. Lebensjahr beginnt. Irgendwann ist die Altersweitsichtigkeit so ausgeprägt, dass eine Lesebrille nötig ist, um sie zu korrigieren.

Die Alternative heißt Laserbehandlung. Lässt man Altersweitsichtigkeit behandeln, ist allerdings zu berücksichtigen, dass die Verschlechterung über die Jahre zunimmt. Lässt man also etwa mit 50 die Augen so korrigieren, dass man wieder perfekt scharf sieht, dann kann es in den folgenden Jahren zu einer erneuten Verschlechterung der Nahsehkraft kommen. Man muss sich dann entweder erneut die Augen lasern lassen - sofern das die Dicke der Hornhaut noch zulässt -, oder man braucht irgendwann doch wieder eine Lesebrille.

Bei der Behandlung wird ein Teil der vorderen Hornhaut abgetragen. Dadurch verändern sich ihre optischen Eigenschaften. Moderne Hochpräzisionsgeräte können die Brechkraft des Auges so exakt anpassen, dass man wieder perfekt sieht.

Dabei wird zunächst ein Oberfläche der Hornhaut aufgeschnitten und weggeklappt. Anschließend wird die mittlere Schicht durch Laser abgetragen. Nach einer gründlichen Spülung wird die Hornhautoberfläche zurückgeklappt. Der Eingriff ist praktisch schmerzfrei. Da der Laser mit einer Wellenlänge arbeitet, dass für das menschliche Auge nicht wahrnehmbar ist, bemerkt man die Laserbehandlung gar nicht.

Über die geeignete Behandlung Ihrer Weitsichtigkeit informiert Sie das Team der Wiener Privatklinik gerne und ausführlich.

Nähere Informationen bekommen Sie über unsere telefonische Infoline oder per Mail. Alle Kontaktdaten finden Sie auf unserer Kontaktseite.