Ausländische Patienten

AUSLÄNDISCHE PATIENTEN / SELBSTZAHLER

Wir bieten Ihnen von der Anfrage, über die Behandlung bis zur Entlassung ein umfassendes Service.

  • Wir bieten unseren Patienten eine Komplettbetreuung von der ersten Anfrage bis hin zum Verlassen der Klinik nach erfolgter Behandlung.
  • Um Sie bestmöglichst zu betreuen, benötigen wir vorweg per E-Mail Ihre medizinischen Unterlagen (vorhergehende Befunde oder nur Ihre momentane Befindlichkeit) in Englisch oder auf Deutsch. Dies ist die Grundlage für den von uns erstellten Behandlungs- und Kostenplan.
  • Binnen 2 Werktagen bekommen Sie eine Rückantwort per Mail mit Behandlungsvorschlägen oder einer medizinischen Nachfrage.
  • Nachdem Sie den Behandlungsvoranschlag per Mail bekommen haben, kommt es zur Terminvereinbarung.
  • Sollten Sie ein Visum benötigen, helfen wir Ihnen auch gerne mit einer Visumseinladung in Ihrem Heimatland. Eine gute Zusammenarbeit mit den österreichischen Botschaften garantiert in den meisten Fällen eine problemlose Behandlung Ihrer Visumsanfrage. Für die Ausstellung einer Visumseinladung ist es notwendig, dass der Betrag, der im Behandlungsplan angeführt ist, als Depot auf das Konto der Wiener Privatklinik überwiesen werden (Kontodaten). Sollten Sie kein Visum benötigen, muss der Betrag, der im Behandlungsplan ausgeführt ist, bevor Sie in der Klinik einchecken, als Depot hinterlegt werden. Wir akzeptieren Kreditkarte, Bankomatkarte sowie Barerlag.

Bezahlung per Überweisung

Bitte beachten Sie dass eine Auslandsüberweisung einige Tage dauert und deswegen zeitgerecht aufgegeben werden soll. Bitte vermerken Sie auf der Zahlungsbestätigung auch den Namen und den Aufnahmetag des Patienten, damit wir es leichter zuordnen können und es bei der Aufnahme zu keinen Unklarheiten kommen.

Wenn es zu keinen unvorhergesehenen Behandlungen kommt, ist der Depotbetrag ausreichend. Sollten Ihre behandelnden Ärzte zusätzliche Untersuchungen und Behandlungen anordnen bzw. sich Ihr Aufenthalt in unserem Haus verlängern, bitten wir Sie gegebenenfalls um eine Aufstockung des Depotbetrages. Sollte während Ihres Aufenthaltes Ihr Schengen-Visum auslaufen, kümmern wir uns auch um die krankheitsbedingte Verlängerung des Visums. Dazu benötigen wir zwei Arbeitstage vor Ablauf des Visums, Ihre Visumsunterlagen und den Reisepass in Kopie.

Nach erfolgter Behandlung wird die Rechnung für Ihren Aufenthalt erstellt. Mit der Rechnung bekommen Sie auch Ihre Krankengeschichte in Kopie sowie Therapievorschläge für zu Hause ausgehändigt.

Sollten Sie Medikamente verschrieben bekommen haben, organisieren wir diese gerne für Sie.