Diese Website verwendet Cookies,  um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK

! COVID-19 Präventionsmaßnahmen – Zutritt zur Wiener Privatklinik. Einzelheiten

Transkranielle Pulsstimulation

Prof. Dr. Roland Beisteiner

An der Wiener Privatklinik wurde ein neues Therapie- und Entwicklungszentrum für Transkranielle Pulsstimulation (TPS) mit Ultraschallpulsen gegründet. Nach 10 Jahren Entwicklungszeit, hat Prof. Dr. Roland Beisteiner als Leiter eines internationalen Forschungskonsortiums ein völlig neues Rehabilitationsverfahren für Hirnerkrankungen entwickelt. Die neue Technik nutzt Ultraschallpulse (eine hirnspezifische Variante der Stoßwellentherapie), um hochpräzise wichtige Hirnregionen zu aktivieren. Dadurch wird die Wiederherstellung verloren gegangener Fähigkeiten unterstützt. Die Pulse werden über einen am Kopf anliegenden Transmitter und Ultraschallgel nicht-invasiv eingebracht. Die neue Therapie ist ausgezeichnet verträglich, schmerzfrei und benötigt keinerlei Medikamente. Sie bietet eine zusätzliche Therapiechance, da alle etablierten Therapien unverändert weitergeführt werden können.

In der international viel beachteten Erstbeschreibung von Prof. Beisteiner, konnten Gedächtnisstörungen bei Demenz über 3 Monate verbessert werden. Therapiechancen bestehen aber auch bei anderen Hirnerkrankungen welche auf Hirnaktivierung ansprechen wie z.B. PARKINSON, NEURODEGENERATION, SCHLAGANFALL, MULTIPLE SKLEROSE oder Therapie chronischer SCHMERZSYNDROME (Anfragen möglich).

Die sichere Anwendung der komplexen Therapie erfordert Spezialwissen und ausgewiesene wissenschaftliche Expertise im Bereich der Hirnfunktiondiagnostik und Netzwerkanalyse. Bei korrekter Anwendung ist sie für den Pat. aber völlig belastungsfrei. Prof. Beisteiner erstellt für jeden Pat. ein individuelles neurowissenschaftliches Therapiekonzept nach den jeweils neuesten Ergebnissen seiner Forschungsgruppe.

Die Neuentwicklung wurde für die Austria Gala „Österreicher des Jahres“ vorgeschlagen.

Kontakt:
TPS Telefon: 0043 681 20671146
E-Mail: TPS-Therapie-Prof-Beisteiner@posteo.at

Social Media
Facebook Twitter Google Plus E-Mail