Diese Website verwendet Cookies,  um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK

Nachhaltige Unternehmen in Österreich

Nachhaltigkeitsinitiative der Wiener Privatklinik (WPK): Gemeinsam für eine grünere Zukunft

Die Nachhaltigkeitsinitiative der Wiener Privatklinik (WPK) markiert einen bedeutenden Schritt in Richtung Umweltbewusstsein. Seit ihrer Einführung vor über einem Jahrzehnt unter der Leitung von Herrn Gullner hat diese Initiative folgende Hauptinitiativen in den Fokus gerückt:

Abfallreduzierung und Recycling, Mülltrennung,  Energieeffizienz, nachhaltige Beschaffung, Wassermanagement, soziale Verantwortung, Bildung und Bewusstseinsbildung, Klimaschutz, nachhaltige Innovation und Forschung sowie Partnerschaften und Zusammenarbeit.

Die Wiener Privatklinik (WPK) hat sich im Laufe von mehr als 10 Jahren durch kontinuierliches Engagement im Bereich Nachhaltigkeit alle 2 Jahre den ÖKÖ Bonus, eine renommierte Auszeichnung der Stadt Wien, erarbeitet . Diese Anerkennung würdigt Wiener Unternehmen für ihre herausragenden Bemühungen und ihren Einsatz für nachhaltige Praktiken.

Dieser Erfolg verdeutlicht das anhaltende Bestreben der WPK und des WPK Umweltteams, über bloße Worte hinauszugehen und ihre Verpflichtung zur Nachhaltigkeit zu unterstreichen. Herr Gullner betont dabei stets die Bedeutung individueller Beiträge zur Schaffung einer umweltbewussteren Arbeitsumgebung.

„Die Zeit zum Handeln ist jetzt,“ drängt Herr Gullner und unterstreicht die Bedeutung gemeinschaftlicher Anstrengungen bei der Etablierung nachhaltiger Gewohnheiten am Arbeitsplatz. „Jede Einzelperson spielt eine wichtige Rolle auf unserem Weg zur Nachhaltigkeit.“

Was kann der Einzelne tun für eine nachhaltige Zukunft?

Die Initiative schlägt einen vielseitigen Ansatz vor, der eine Reihe einfacher, jedoch wirkungsvoller Veränderungen umfasst, die von jedem Mitglied der Organisation umgesetzt werden können. Zu den Kernempfehlungen gehören:

  • Reduce, Reuse, Recycle

Förderung der Anwendung der 3 R’s – Verwendung wiederverwendbarer Behälter, Recycling von Papier, Metallen, Glas und Kunststoffen sowie die Minimierung unnötiger Drucke.

  • Energieeffizienz

Förderung bewusster Praktiken wie das Ausschalten von Beleuchtung und Elektronik bei Nichtgebrauch.

  • Umweltfreundlicher Arbeitsweg

Unterstützung von Fahrgemeinschaften, öffentlichen Verkehrsmitteln, Fahrradnutzung oder zu Fuß gehen als Alternativen, um den Kohlenstoff-Fußabdruck täglicher Arbeitswege zu verringern.

  • Wassermanagement

Effiziente Nutzung von Wasserressourcen, Meldung von Lecks, Verantwortungsbewusster Umgang mit Wasser in Büroaktivitäten und das Schließen von Wasserhähnen bei Nichtgebrauch zur Konservierung von Ressourcen.

  • Bewusster Konsum

Förderung der Nutzung nachhaltiger Produkte, Unterstützung lokaler Anbieter und Minimierung von Einwegartikeln.

  • Bildung und Advocacy

Schaffung einer Kultur des Wissensaustauschs und offenen Dialogs über Nachhaltigkeit am Arbeitsplatz zur Inspiration und Mobilisierung gemeinsamer Maßnahmen.

Herr Gullner betont, dass diese scheinbar kleinen Veränderungen zusammen einen bedeutenden Beitrag zur Umwelt leisten. „Jede Handlung, unabhängig von ihrer Größe, trägt zu einer nachhaltigen Zukunft bei,“ bekräftigt er.

Die WPK ruft jeden Mitarbeiter dazu auf, einen nachhaltigen Arbeitsplatz zu fördern und sich als Vorbild für Veränderung zu sehen. „Lasst uns gegenseitig inspirieren und zu Veränderern in unserem Unternehmen werden!“ so Herr Gullner treffend.

Dies markiert erst den Anfang einer Reise zu einer nachhaltigeren Zukunft, zu der jeder Mitarbeiter eingeladen ist. Für weitere Informationen oder Teilnahme kontaktieren Sie bitte simicevic@wpk.at.

Die Wiener Privatklinik (WPK) bleibt bestrebt, Schritt für Schritt die Führung in Richtung einer grüneren, nachhaltigeren Zukunft zu übernehmen.

Social Media
Facebook Twitter Google Plus E-Mail