Diese Website verwendet Cookies,  um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK

! COVID-19 Präventionsmaßnahmen – Zutritt zur Wiener Privatklinik. Einzelheiten

Unterleibskrebs und Unterleibskrebs Behandlung

Mit dem Begriff Unterleibskrebs ist die Rede von allen bösartigen Tumoren der weiblichen Genitalorgan. Dies umfasst, ist aber nicht reduziert auf die häufigsten Formen: Gebärmutter- und Eierstockkrebs.

Die häufigsten Symptome jener Erkrankungen sind langanhaltende vaginale Blutungen, ungewöhnlicher Ausfluss und Schmerzen im Unterleib und mehr. Die Ursachen für Unterleibskrebs sind bislang ungeklärt. Dennoch können Übergewicht und ungewöhnliche starke hormonelle Schwankungen die Entstehung von Unterleibskrebs begünstigen.

Krebserkrankungen in diesem Bereich müssen und werden meist operativ behandelt. Allerdings kann je nach Stadium auch zusätzlich Strahlen- und oder Chemotherapie notwendig und eingesetzt werden.

Krebschirurgie: Unterleibskrebs – Zytoreduktive Chirurgie und Hyperthermische Intraperitoneale Chemotherapie

Früher galt sie als unheilbare Krankheit: Peritonealoberflächenmalignität! Jetzt ist sie zunehmend behandelbar, indem ein multidisziplinären Ansatz angewandt wird, der die hochmoderne medizinische und chirurgische Onkologie sowie andere Subspezialitäten (Urologie, Gynäkologie) miteinander verbindet und integriert.

Wenn das Ausmaß der Bauchfellerkrankung begrenzt ist, wird eine chirurgische Technik namens „zytoreduktive Chirurgie“ (CRS) die Möglichkeit bieten, die gesamte sichtbare Erkrankung mit kurativer Absicht zu entfernen.

Am Ende der CRS, die häufig eine multiviszerale Resektion (mehrere Organe oder Organteile müssen entfernt werden) involviert, wird erhitzte Chemotherapie (hyperthermische intraperitoneale Chemotherapie, HIPEC) direkt in den Bauchraum verabreicht, um die Krebszellen, die während der Operation unsichtbar geblieben sind, zu eliminieren.

Die WPK bietet CRS und HIPEC für ausgewählte Patienten mit begrenzter Peritonealoberfläche an, bei denen eine vollständige Entfernung der Krebszellen erreicht werden kann. Die Patienten müssen medizinisch fit sein, um sich dieser besonderen Art des Verfahrens zu unterziehen, da es oft sehr komplex und langwierig sein kann.

Heute sollte die Peritonealmetastase nicht mehr als als unheilbare Krankheit gelten, meint so Thomas Bachleitner-Hoffmann, M.D. Außerordentlicher Professor für Chirurgie.

Krebs-Chirurgie – Abdominaler Krebs: Leber-Bauchspeicheldrüse-Galle Chirurgie

Die Diagnose eines Tumors in der Bauchspeicheldrüse, der Leber oder den Gallenwegen hat einen schrecklichen Einfluss auf das Leben eines Menschen. In einer solchen Situation gibt es nichts Wichtigeres als die Unterstützung eines vertrauensvollen Expertenteams, das die richtige Diagnose stellen und einen optimalen Therapieplan aufstellen kann, ohne Zeit mit irrelevanten Verfahren zu verlieren.

Eine genaue Analyse und Interpretation der CT- und MRT-Ergebnisse ist notwendig, um zu entscheiden, ob eine Operation möglich und sinnvoll ist. Die Möglichkeit, den Tumor durch eine Operation vollständig zu entfernen, hängt von seiner Nähe zu den großen Blutgefäßen und den umliegenden Organen sowie davon ab, ob der Tumor nicht auf andere Organe oder Gewebe übergegriffen hat.

In einigen Fällen wird eine präoperative Behandlung durchgeführt, um den Tumor so weit zu verkleinern, dass er resektabel ist.

Die vor Jahren für kleinere chirurgische Eingriffe erfundene laparoskopische Chirurgie wurde vor kurzem auch für Pankreasresektionen angepasst und bietet den Patienten erhebliche Vorteile: weniger postoperative Schmerzen, schnellere Genesung, kleinere Operationsnarben und eine bessere Sicht auf anatomische Details während des Eingriffs. Auch die Leberchirurgie und die Chirurgie der Gallenwege und der Gallenblase erfordern interdisziplinäre Entscheidungen von Experten, ein erfahrenes Operationsteam und gut ausgebildetes Pflegepersonal.

Krebs-Chirurgie: Gynäkologische Krebserkrankungen und Krebsvorstufen

Die WPK bietet das breiteste Spektrum an therapeutischen Verfahren bei gynäkologischen Krebserkrankungen in ganz Österreich, einschließlich minimal-invasive Verfahren, fertilitätserhaltende Behandlungen, Sentinel-Lymphknotenverfahren und radikaler Chirurgie. Unser Fachwissen umfasst die chirurgische und medizinische Behandlung aller Stadien und Arten

von bösartigen Tumoren, einschließlich Eierstock-, Endometrium-, Gebärmutterhals- und Gebärmutterhalskrebs und Vulvakrebs. Unsere Therapieverfahren und Fachwissen umfasst chirurgische Techniken und medizinischen Behandlungen für alle Arten und Stadien von gynäkologischen Krebsarten, einschließlich Eierstock-, Endometrium-, Gebärmutterhals- und Vulvakarzinome!

Unterleibskrebs Behandlung an der Wiener Privatklinik

Kontaktieren Sie uns noch heute und entdecken Sie Unterleibskrebs Behandlung in Wien an der Wiener Privatklinik, einer der größten Privatkliniken in Österreich!

Sie können außerdem Ihre Online Konsultation in unserem Online Health Care Center direkt von Ihrem Zuhause aus buchen!

 

Social Media
Facebook Twitter Google Plus E-Mail